Kunde Cooke Aquaculture

Standort Furnace, Schottland

Sectors Landwirtschaft

Die Herausforderung

Eine Umgebungstemperatur schaffen, bei der Lachse ideal wachsen können

Lachse in Fischfarmen benötigen genau die richtigen Temperaturen, um sich gut zu entwickeln: sind die Temperaturen zu hoch, wachsen sie zu schnell; sind die Temperaturen zu niedrig, wachsen sie zu langsam. Saisonale Schwankungen können es schwer machen, dieses Gleichgewicht zu finden, und es gibt nur ein kleines Zeitfenster, in dem das Wasser in den Becken wieder auf die richtige Temperatur gebracht werden muss.

Als Cooke Aquaculture schwankende Temperaturen in den Wasserbecken feststellte, kontaktierte man uns umgehend, da wir uns bereits im Vorjahr erfolgreich um dieses Problem gekümmert hatten. Wir wussten, dass wir logistische Probleme bei der Zufahrt und den kleinen Entladeflächen vor Ort bekommen würden, aber wir konnten trotzdem schnell reagieren.

Projektdatenblatt

4 Tage

Installationsdauer

600 kW

Kühlleistung

100.000

Liter Wasser

4

Geregelte Becken

Die Lösung

Ein Plan, der die Temperatur regulierte – und Zeit und Geld sparte

Innerhalb von vier Tagen nach Kontaktaufnahme, hatten wir den Standort besichtigt und ein maßgeschneidertes Temperaturregelungs-Paket installiert, das Zeit und Kraftstoffkosten einsparte. Anstatt die Temperatur im ganzen Becken zu regeln, kühlten wir das Wasser im Teilstrom-Bypass vom Rücklaufkühlwassernetz.

Wir pumpten das Wasser im Teilstrom-Bypass durch die Wärmetauscher, in denen ein durch Kältemaschinen gekühltes Kältemittel die überschüssige Wärme aufnahm, und die Temperatur auf ein paar Grad unter der Optimaltemperatur brachte. Dieses kühlere Wasser mischten wir dann wieder in das Becken, wobei das wärmere Wasser die gewünschte Wassertemperatur erzielte.

sich abheben: mit Aggreko

Wir bewahren in jeder Situation einen kühlen Kopf.

Der Unterschied bei Aggreko

Die Wirkung

Tanktemperaturen schnell geregelt, Kraftstoffkosten gesenkt

Die 100.000 Liter Wasser – in vier Tanks – wurden innerhalb von nur vier Tagen auf die Regeltemperatur gekühlt, sodass Cooke Aquatics die Lachsproduktion, mit Fischen in optimaler Größe, fortsetzen konnte. Da wir nur einen Teil des Wassers kühlten, konnten wir Zeit und Geld sparen. Dank unserer vorjährigen Erfahrung, konnten wir Cooke Aquaculture auch über die beste Installationsweise der dauerhaften Rohrleitungen beraten, um die Sauberkeit und Sicherheit ihrer Installation zu verbessern.

„Als die Temperaturen anfingen zu schwanken, kontaktierten wir Aggreko, da wir wussten, dass wir uns auf deren Fachleute für Temperaturregelung verlassen können. Wir waren erfreut, dass Aggreko auf unsere Anforderungen so effizient reagiert hat.“

Andy Young Furnace Manager ,
Cooke Aquaculture

Der Unterschied bei Aggreko

Die natürliche Lösung

Sagen Sie uns, was Sie benötigen

Wir helfen Ihnen, das Richtige für Sie zu finden