Kunde Bisha Mining Share Company / Nevsun

Standort Eritrea, Afrika

Sectors Bergbau

Die Herausforderung 

Stromversorgung für ein abgelegenes Bergwerk ohne Anschluss an die Netzstromversorgung

Um zu den Bisha-Minen zu gelangen, muss man vom Roten Meer aus nach Westen fahren und von Asmara aus noch weitere fünf Stunden durch trockene, staubige Landschaft fahren, bis man mitten im Nichts ankommt. Man muss nicht extra erwähnen, dass es hier kein nennenswertes nationales Versorgungsnetz gibt. 

Die Bisha Mining Share Company (BMSC) war jedoch zuversichtlich, das die Mine zum Aushängeschild für wirtschaftliches Wachstum und Entwicklung in Eritrea werden könnte. Alles, was man brauchte, war eine zuverlässige Energiequelle, die mit zunehmender Erweiterung mit wachsen könnte. Der Betreiber setzte sich mit uns in Verbindung, da wir dafür bekannt waren, unsere Stromversorgung jederzeit an noch so abwegige Orte zu bringen.

Projektdatenblatt

20 MW

Leistung bereitgestellt

300 km

Entfernung vom Roten Meer

Die Lösung

20 MW Stromleistung mit flexiblen Kapazitäten

Die BMSC beauftragte uns im Anfangsstadium mit der Planung ihres kurz- und langfristigen Stromleistungsbedarfs. Nach unserer Einschätzung waren 20 MW Stromleistung erforderlich, um den Betrieb des Standorts durchgehend zu gewährleisten. Wir führten eine Machbarkeitsstudie durch und entwarfen, mobilisierten und nahmen anschließend das 20 MW Stromversorgungspaket in ihrem Auftrag in Betrieb. 

Das Stromversorgungspaket dient bis zur Einrichtung einer permanenten Versorgung als einzige Energiequelle. Daher wird der Standort rund um die Uhr von unseren Technikern betreut, um sicherzustellen, dass der Betrieb der Mine gleichbleibend und zuverlässig mit Strom versorgt ist.

sich abheben: mit Aggreko

Wir treffen auch an abseits gelegenen Standorten rasch ein und arbeiten schnell, um Ihre Anforderungen an die Stromversorgung zu erfüllen.

Der Unterschied bei Aggreko

Die Wirkung

Keine Kapitalinvestitionen dank Mietstrom

Die Stromversorgung und Inbetriebnahme der Mine erfolgten in kurzer Zeit. Der Erlös daraus kam wiederum der Wirtschaft zugute. Die örtliche Bevölkerung profitierte nicht nur vom neuen Geschäft, durch das Geld in die Gemeinde und Infrastruktur floss, sondern auch von den entstandenen Beschäftigungs- und Ausbildungsmöglichkeiten in der Mine. 

Durch die Auftragsvergabe an uns konnte BMSC die Kosten der Stromversorgung als Teil der monatlichen Betriebsausgaben für die Mine verbuchen und musste kein Kapital in ein permanentes Stromversorgungspaket investieren.

„Wir befinden uns an einem abseits gelegenen Standort, weshalb das Beschaffen einer zuverlässigen Stromversorgung ein kritischer Faktor war; die Lieferzeit von Aggreko und die modulare Flexibilität passten jedoch gut zu unserem Produktionsplan.“

Sagen Sie uns, was Sie benötigen

Wir helfen Ihnen, das Richtige für Sie zu finden