Kunde Kernkraftwerk

Standort Michigan, USA

Sectors Versorgungsbetriebe

Die Herausforderung

Eine Turbinenhalle während einer Hitzewelle kühlen

Mit rekordverdächtigen Außentemperaturen, und der Abschaltung der Klimatisierungssysteme im Inneren, war die Situation in einer Turbinenhalle eines Kernkraftwerks in Michigan – eine schwierige Lage. Es war zu heiß zum Arbeiten. Die Arbeiter mussten jedoch geplante Umbauten fertigstellen, vorher konnte die Klimatisierung nicht wieder eingeschaltet werden. Es war eine Zwickmühle. 

Um die Innentemperaturen auf ein für die Sicherheitsmanager akzeptables Niveau zu bringen, rief das Projektteam unsere Kühlspezialisten. 

Projektdatenblatt

34 Tage

Projektdauer

> 800 Meter

Schläuche und Leitungen

18 Meter

Höhenversatz

Die Lösung

Eine flexible Lösung für ein gewaltiges Gebäude

Die Kühlung einer Turbinenanlage in einem Kernkraftwerk ist keine leichte Aufgabe. In Michigan war der Platz innerhalb des dreistöckigen Gebäudes begrenzt. Wir hatten es mit etwa 30 Meter Höhenunterschied und 100 Meter horizontaler Bewegung von Luft und Wasser zu tun. 

Um das Platzproblem zu lösen, platzierten wir die Kältemaschinen und Pumpen im Freien. Um die Kaltluft im Gebäude zu bewegen, verwendeten wir dann mehr als 800 Meter Wasser- und Luftschläuche, sowie Lüftungsanlagen und Schlepplüfter auf jeder Etage. Es war ein effizientes System, das die Temperaturen wieder auf ein sicheres Arbeitsniveau brachte. 

sich abheben: mit Aggreko

Wir entwickeln Kühlsysteme für die heißesten Orte.

Der Unterschied bei Aggreko

Die Wirkung

Kühle Bedingungen bringen die Wartung wieder auf Kurs

Von dem Moment an, in dem wir den Anruf entgegennahmen dauerte es nur 34 Tage, um die Aufgabe zu erledigen – sehr zur Erleichterung des Projektteams. Wir kühlten alle Bereiche innerhalb der Turbinenhalle, in denen Menschen arbeiten mussten, sodass die Wartungs- und Reparaturarbeiten fortgesetzt werden konnten. Die geplante Abschaltung erfolgte sicher und pünktlich. 

„Es ist einfach unmöglich, bei Temperaturen wie diesen in der Turbinenanlage zu arbeiten. Die Behebung des Problems half der Kernenergieanlage weitere kostspielige Abschaltungen zu vermeiden.“

Sagen Sie uns, was Sie benötigen

Wir helfen Ihnen, das Richtige für Sie zu finden