Kunde Betreiber einer Abfallanlage

Standort Birmingham, Großbritannien

Sectors Versorgungsbetriebe

Die Herausforderung

Netzanschluss für die Inbetriebnahme einer Abfallanlage simulieren 

Ein global tätiges Unternehmen im Bereich Wasser und natürliche Ressourcen wollte seine neue Abfallanlage so schnell wie möglich in Betrieb nehmen und akkreditieren. Das Problem war jedoch, dass man aufgrund eines fehlerhaften Steckers Schwierigkeiten beim Anschluss an das Netz hatte.

Das Unternehmen konnte nicht auf die Reparatur des Steckers warten. Man musste eng gesteckte Akkreditierungsfristen einhalten, die durch das Zertifizierungsprogramm für erneuerbare Energien (ROC) gesteckt wurden, bevor das staatliche Programm eingestellt wurde. Was tut man also, wenn keine Versorgungsanbindung zur Prüfung des Systems bereitsteht? Sie bitten uns darum, einen Nachbau anzufertigen. 

Projektdatenblatt

1 Woche

Frist für Entwicklung und Installation

10 MW

Turbinen prüfen und in Betrieb nehmen

Die Lösung

Hochspannungsstrom- und Lastbank-Paket

Wir schickten unser Team von Hochspannungsspezialisten so schnell wie möglich an den Standort. Sie hatten nur eine Woche Zeit, um ein Paket zu entwickeln und installieren, mit dem Kunde seine Anlage in Betrieb nehmen konnte.

Wir verwendeten ein Hochspannungs-Strom- und Lastbank-Paket, um eine Anschlussversorgung zu simulieren. Damit konnte die 10-MW-Dampfturbine der Anlage geprüft und in Betrieb genommen werden. Die Turbine besaß kein Sternpunkt-Erdungssystem, aus Sicherheitsgründen installierten wir daher ein separates Erdungssystem in Form eines temporären Pakets. Doppelt gestapelte Transformatoren und Lastbänke wurden verwendet, um auf der kleinen Fläche Platz zu sparen und den Zugang zu ermöglichen.

sich abheben: mit Aggreko

Wir können schnell auf Kundenanforderungen reagieren, egal wie speziell diese sind.

Der Unterschied bei Aggreko

Die Wirkung

Akkreditierungsfristen eingehalten – Netzeinspeisung beschleunigt

Wir lieferten das speziell entwickelte Paket innerhalb des engen Zeitrahmens von einer Woche. Durch die Verwendung einer Hochspannungs-Stromlösung zur Simulation eines Netzanschlusses konnte der Kunde Verzögerungen bei der Inbetriebnahme vermeiden.

Es zeigte sich, dass die Abfallanlage den Netzanschluss herstellen konnte, sobald der Stecker repariert war, und konnte so die wichtige ROC-Frist einhalten. Dies wiederum ermöglichte der Anlage, früher mit dem Stromexport zu beginnen und Energie in das Netz einzuspeisen. 

„Dies war eines der Projekte, bei denen der Zeitfaktor nicht verhandelbar war. Der Kunde musste voll darauf vertrauen, dass unser Expertenteam aus Technikern in nur einer Woche ein Paket zusammenstellen würde. Wir sagen gerne, dass uns genau das gelungen ist.“

Sagen Sie uns, was Sie benötigen

Wir helfen Ihnen, das Richtige für Sie zu finden