Kunde Hydro Tasmania

Standort Tasmanien, Australien

Sectors Versorgungsbetriebe

Die Herausforderung

Schnelle Stromreserve bei extremem Wetter

Tasmanien benötigt etwa 1.200 MW Elektrizität pro Jahr, wobei 60 Prozent aus Wasserkraft stammen. Als eine besonders schwere Dürre die Wasserstände in den Speicherbecken von Hydro Tasmania auf einen historischen Tiefstand brachte, wusste man, dass die Insel vor schweren Stromausfällen stehen würde, wenn man nicht schnell für zusätzliche Stromversorgung sorgen würde. Um noch eins draufzusetzen, war das Tiefseekabel Basslink, das Tasmanien mit dem National Electricity Market (NEM) auf dem australischen Festland verbindet, ebenfalls zusammengebrochen, es gingen also die Optionen aus. 

Projektdatenblatt

1.200 MW

Jährliche Energieversorgung in Tasmanien

60 %

Abhängigkeit von der Wasserkraft

108 MW

Kurzfristig bereitgestellt

Die Lösung

108 MW Diesel-erzeugte Leistung

Unser Team entwickelte einen zweiteiligen Plan, der die bestehende Infrastruktur stützen würde, während man neue temporäre Stromquellen installieren würde. Zuerst brachten wir Dieselgeneratoren mit 24 MW ein, zur Unterstützung des Kraftwerks Tamar Valley, das für die defekte Basslink-Anbindung einspringen würde. In der Zwischenzeit entwickelten und installierten unsere Ingenieure ein temporäres 24-MW-Kraftwerk in Meadow Bank, und sie arbeiteten eng mit Hydro Tasmania zusammen, um Standorte zu finden, die unter Umweltaspekten für die Aufstellung von weiteren 60 MW geeignet waren, sodass die Gesamtleistung auf 108 MW gebracht wurde. Schlussendlich installierten wir 108 MW Leistung insgesamt – genug, um während der Trockenperiode 12 Prozent der Stromversorgung der Insel abzudecken. 

sich abheben: mit Aggreko

Wir liefern nicht nur Strom. Wir sind ein Teil Ihres Teams.

Der Unterschied bei Aggreko

Die Wirkung

Während der Herbstmonate 12 Prozent des Stroms des Staates produzieren

Durch unsere Fähigkeit, in großem Umfang schnell reagieren zu können, halfen wir Tasmanien dabei, monatelange Stromausfälle mit katastrophalen Folgen für die Wirtschaft des Staates zu vermeiden. Zwei Faktoren waren hier entscheidend: Die Tatsache, dass wir in der Lage waren, 108 MW Generatorleistung kurzfristig aus unseren  Depots bereitzustellen, und die Fähigkeit unseres Teams, mit Hydro Tasmania an deren Hauptsitz in Hobart eng zusammenzuarbeiten, und Probleme als ein gemeinsames Team zu lösen.

„Aggreko stellte ein wirklich starkes und kompetentes Team bereit. Das Team verfügte auch über die Erfahrung, wie man eine leere Fläche in ein voll funktionsfähiges Kraftwerk verwandelt, sowie über die Flexibilität, um auf die veränderten Anforderungen zu reagieren, die das Projekt mit sich brachte, als es zeitkritischer wurde. Das Arbeiten in Situationen, in denen es um schnelle Verstärkung geht, ist bei Aggreko aufgrund der Erfahrung mit vielen solchen Projekten in der Vergangenheit absolut in Fleisch und Blut übergegangen. Das beeindruckte uns, und wir haben ohne Zweifel davon profitiert.

Steve Davy CEO ,
Hydro Tasmania

Sagen Sie uns, was Sie benötigen

Wir helfen Ihnen, das Richtige für Sie zu finden