13 May 2019

Speicher To Go

Y.Cube
 
  • Geschrieben von


  • Veröffentlicht in

Speicher To Go: Aggreko stellt mobile Batterie vor

  • Neuer Y.Cube: Modulares 1-MW Batteriesystem in 20-Fuß-Standardcontainer
  • Nahtlose Integration mit den thermischen Generatoren und dem Solar-Angebot von Aggreko
  • Mit unterscheidlichen Vertragslaufzeiten zur Miete im Rahmen von „Energy-Storage-as-a-Service“ verfügbar

LONDON, BERLIN und AUSTIN

Aggreko, der weltweit führende Anbieter von Lösungen für temporäre Energieerzeugung, Temperaturregelung und Energiedienstleistungen, ergänzt seine 10 Gigawatt (GW) umfassende Flotte an dezentraler Energieversorgung um mobile und modulare Energiespeicher. Der Y.Cube ist ein voll integriertes, sofort einsatzfähiges Lithium-Ionen-Batteriesystem, das auf der jahrzehntelangen Erfahrung des Energiespeicherpioniers Younicos basiert, den Aggreko 2017 erworben hat. In einem 20-Fuß-Standardcontainer ist jeweils ein gesamtes Batteriesystem mit einer Leistung von 1 Megawatt (MW) untergebracht. Der Y.Cube kann weltweit geliefert und schnell in Betrieb genommen werden.

Das System eignet sich für eine Vielzahl von Anwendungen – von einem einzelnem 1-MW-Container bis zu Anlagen im mehrstelligen Megawatt-Bereich. Es ist in zwei Versionen verfügbar: als „Hoch-Leistungsspeicher“ mit einer Speicherkapazität von 30 Minuten und als „Hoch-Energiespeicher“ mit einer Kapazität von 60 Minuten. Batterien, Wechselrichter, Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen (HVAC), Brandschutz- sowie Peripherie befinden sich in einem 20-Fuß-Standardcontainer. Alle Komponenten werden von Aggreko-Experten geprüft und vormontiert und durch intelligente Software gesteuert. Das System ist für Umgebungstemperaturen von -20 °C bis +50 °C ausgelegt, und wird damit den oftmals schwierigen Bedingungen an abgelegenen Kundenstandorten gerecht.

„Erneuerbare Energien werden immer günstiger. Trotzdem sind sie noch nicht so universell verfügbar, wie dies erforderlich wäre – und dies obwohl der Energiebedarf weltweit steigt" erklärt Dan Ibbetson, Managing Director Global Products and Technology bei Aggreko. „Durch ihre Flexibilität ermöglichen Batterien die sichere und stabile Nutzung von Wind- und Solarenergie - und sie erhöhen überdies den Wirkungsgrad von thermischen Generatoren.

Mit dem Y.Cube haben wir erfolgreich das weithin anerkannte Batterie-Know-how von Younicos mit Containerisierungsexpertise von Aggreko kombiniert. Damit können wir unsere Kunden bedarfsgesteuert mit günstiger, grüner und intelligenter Energie versorgen.

Der Y.Cube passt nahtlos in die bestehende Flotte von Aggreko und kann problemlos mit unterschiedlichen Generatoren und Solaranlagen kombiniert werden. Das macht für unsere Kunden Energie günstiger. Wir werden nun eine Flotte an Y.Cubes aufbauen, damit die Speicher kurzfristig und schnell einsatzbereit sind.“

Der Y.Cube ist im Rahmen des „Energy-Storage-as-a-Service“-Modells von Aggreko für einen kurzfristigen Bedarf von nur sechs Monaten aber auch für mehrere Jahre erhältlich. Zudem kann der Y.Cube als Bestandteil des „Microgrids-as-a-Service“-Angebots mit weiteren Systemen von Aggreko kombiniert werden.

„Wir treffen mit diesem Angebot bereits heute in einer Reihe von Branchen und Anwendungen auf große Resonanz“, ergänzt Karim Wazni, Managing Director von Aggreko Microgrid and Storage Solutions (AMSS). „Besonders wirtschaftlich ist die Kombination des Y.Cube mit Erdgas-Generatoren und Solarstrom in netzfernen Regionen. Dies umfasst unter anderem Minen an abgelegenen Standorten, schwache Netze wie etwa auf Inseln, oder – nur in Verbindung mit Gasgeneratoren – die Bereitstellung von Überbrückungsenergie, zum Beispiel in Rechenzentren.“

Aggreko wird den Y.Cube als Teil seines hybriden Inselnetzes in der Goldmine Granny Smith in Westaustralien sowie in mehreren afrikanischen Minenprojekten einsetzen. AMSS arbeitet zudem mit Inselgemeinschaften und Rechenzentren an der Implementierung des Y.Cube.

WICHTIGE KONTAKTE